Impedanzwandler

1) Ein Gerät, das die Impedanz das Signals verändert; im Instrumentalbereich meistens, um das empfindliche Tonabnehmersignal vor äußeren Störeinflüssen und Frequenzeinbußen zu bewahren.

Das kann beispielsweise eine DI-Box oder ein spezieller Line Driver beziehungsweise Buffer-Schaltkreis sein.

Für bestimmte Gerätekonstellationen genügt aber auch ein einfaches Effektpedal mit elektronischem Bypass, das diese Funktion quasi nebenbei übernimmt.

2) Seltener trifft man auch Geräte an, welche die Impedanz-Situation zwischen Box und Verstärker verbessern. Das dient dazu, um etwa einer Transistorendstufe mit 4 Ohm Minimalimpedanz an einem 8-Ohm-Lautsprecher bereits die volle Leistung zu entlocken.


zurück zur Übersicht