Alnico Magnet / AlNiCo

Ein Magnet, der hauptsächlich aus Aluminium, Nickel und dem raren Element Kobalt besteht. Die Elementkürzel der Hauptbestandteile geben ihm den Namen: Al-Ni-Co. Das Material ist verhältnismäßig teuer, schwieriger herzustellen als die heutzutage gebräuchlichen Keramikmagnete und im Gegensatz zu diesem kann es außerdem mit der Zeit einssen Teil seiner Kraft verlieren. Vintage-Fans sagen es „altert“, wodurch die Klangübertragung weicher und gefälliger wird.

Die Verwendung von Alnico-Magneten für Gitarrenlautsprecher oder -tonabnehmer färbt die Signalübertragung auf eine Weise, die häufig als besonders angenehm und „organisch“ empfunden wird. Dieser Eindruck hat mit den Hörgewohnheiten der meisten Musiker zu tun, da die viel beschworenen „klassischen Sounds“ mithilfe solcher alter Technologien und Materialkomponenten entstanden sind.

Alnico-Magnete gibt es in diversen Ausführungen, wobei die unterschiedlichen Legierungen mit arabischen oder römischen Ziffern bezeichnet werden. Im Tonabnehmerbau sind die gängisten Alnico-2 (II) und -5 (V), gelegentlich sind aber auch die Typen Alnico-3 (III) oder -7 (VII) anzutreffen.

Für die klanglichen Auswirkungen des Materials gilt ganz grob gesagt: Je höher die Zahl, desto kräftiger werden in der Regel auch Output und Höhenwiedergabe und desto dynamischer und straffer erklingt der übertragene Ton.


zurück zur Übersicht